Kunstverein aktuell

 

2024            

MOSBACH Altes Schlachthaus

Unterm Haubenstein (im Kleinen Elzpark)

74821 Mosbach/Baden

Öffnungszeiten: Do, Sa, So und an Feiertagen von 14 - 18 Uhr

 

 

 

 

Mit gespannter Neugier beobachtet JayOne die digitale Welt. Für die 1975 in Seoul, Südkorea, geborene Künstlerin stellt diese keinen natürlichen Zustand dar. Sie betrachtet die digitale Welt stattdessen mit den Augen einer Fremden. Und sie sieht sich selbst und ihren Mitmenschen zu, wie sie sich in der bizarr entwickelnden Technologie-Welt einleben.

In dieser Ausstellung dreht sich alles um die Wahrnehmung der Künstlerin selbst. Hier sind Werke zu sehen, die Antagonismen vermischen: Abstraktion und Figuration, Sinnvolles und Sinnloses, das Unmögliche und das Mögliche. Spuren der Zeitumkehr und unlogische Räume sind zu erkennen. Während Alltagssituationen wie Baustellen, Felder und Straßen in eine künstlerische Sprache übersetzt werden, sind die logischen Kontaktpunkte von Zeit und Raum subtil aufgelöst. Die Besucher*innen sind eingeladen, sich dem Alltag für einen Augenblick zu entziehen und sich den Zeichnungen, Fotografien und Skulpturen zu widmen.

 

JayOne studierte Germanistik und arbeitete mehrere Jahre in der freien Wirtschaft, bevor sie sich der Kunst widmete. Ihr Studium an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste Stuttgart schloss sie 2020 mit Diplom ab und absolvierte anschließend als Meisterschülerin das Weißenhof-Programm unter Prof. Susanne Windelen. Von 2021 bis 2023 war sie dort als Lehrbeauftragte tätig. JayOne arbeitet als freie Künstlerin in Stuttgart.

 

Vernissage am 14. April 2024 im Mosbacher Alten Schlachthaus: JayOne während des Künstlergesprächs mit Ulrike Thiele

 

jayone-art.com

 

 

1. Juni 2024

StromWandlungSchall 3

elektronisch-experimentelle Konzertnacht

Elektronische Musik wird 2024 im Alten Schlachthaus einmal mehr zum unmittelbaren Klangerlebnis.

Die dritte Ausgabe vonStromWandlungSchall legt mit den diesjährig geladenen Künstlern einen neuen performativen Schwerpunkt.Das vielschichtige Programm, das von sphärischen Ambient-Klängen bis zu experimentellen Klangkonstrukten reicht, bietet einen lebendigen Einblick in die Welt der elektronischen Klangkunst.

 

 

 

 

9. Juni bis 21. Juli 2024

Stefan Ettlinger

working title forest Malerei

Stefan Ettlinger kombiniert auf seinen Leinwand-Formaten Bilder aus unterschiedlichen Quellen wie Filmstills und flanierend eingesammelten Knipsfotos, die sich nicht immer zu schlüssigen Geschichten zusammenreimen.

Wo in den aquarellig wirkenden Acrylbildern die Zeit sprichwörtlich verfließt, wird sie in den Videos, komplett aus Einzelfotos in grobem Schwarz-Weiß montiert, stolperrhythmisch zerhackt in Momente, die gerne schon mal bleiben möchten, und Vereinzelte davon finden sich dann auch in den Malereien wieder.

 

Abbildung: Stefan Ettlinger, Sequenz, 2021

 

 

28. Juli bis 8. September 2024

Marietta Schwarz

Refining Nature – Redefining Space

Rauminstallation | Skulptur | Zeichnung

 

 

22. September bis 3. November 2024

aUs DeN fUgEn

Mitgliederausstellung des Kunstvereins

 

 

BUCHEN Kulturforum Vis-à-Vis

Kellereistraße 23

74722 Buchen

Öffnungszeiten: Di-Fr 14-17 Uhr, So 14-17 Uhr

 

7. Juli bis 1. September 2024

Anne Haring

FIGURATION

Körper und Hüllen

 

In ihren plastischen Arbeiten entwickelt Anne Haring ein rein körperliches und damit räumliches Verständnis der figürlichen Plastik. Sie sucht nach der darstellbaren Qualität eines Körpers, als einem sich abgrenzenden Gegenstand im Raum. Die Oberfläche spürbar zu machen als Grenze zwischen einem Körperinneren und dem Außen, lässt Hüllen entstehen. Die Hülle, die Quasi-Grenze, als eigenständige Qualität.

Mit verschiedenen Materialien wie Plastiktüten, Plastikfolien, Stoffen, Sperrholz, Zellstoff, entwickelt Haring plastische Körper, indem sie abformt, verformt, ausstopft, näht, schneidet. Der Arbeitsprozess ist bestimmt durch die Anspannung, dem entstehenden plastischen Körper seine Widerständigkeit abzuverlangen.

 

Abbildung: mimesis 22-7/2, 2022, Trittschalldämmung, Kunstbast, Korpuslänge 140 cm x B 150 cm 

(Foto: Anne Haring)

 

 

15. September bis 3. November 2024

Asal Khosravi

Floating memory  Zeichnungen

 

 

 

Unseren Jahreskalender 2024 mit Informationen zu allen Ausstellungen finden Sie hier als PDF

 

Kunstverein Neckar-Odenwald 2023 beim Jubiläum 50/1250 Jahre Buchen

 

12. November bis 17. Dezember 2023, Kulturforum

Werner Zeh

Unsichtbares sichtbar machen Malerei

Ausstellung zum 80. Geburtstag des Künstlers

 

Blick ins Kulturforum Vis-à-Vis mit der Ausstellung “Unsichtbares sichtbar machen”

Foto: Tim Krieger, Mosbach

HIER MEHR ÜBER DIE AUSSTELLUNG

 

 

9. Juli 2023 bis Juni 2024, Stadtgebiet

Sofia Greff

Facetten einer Stadt

Kunst im öffentlichen Raum

HIER MEHR ÜBER DAS PROJEKT

 

HIER ERFAHREN SIE MEHR ÜBER DIE ZUSAMMENARBEIT DES KUNSTVEREINS MIT DER STADT BUCHEN BEIM STADTJUBILÄUM

 

 

Ausstellungen Eintritt frei

Bei unseren Ausstellungen, falls nicht anders vermerkt: EINTRITT FREI

 

Rückblicke 2023

 

BUCHEN

 

2. April bis 14. Mai 2023, Buchen, Kulturforum Vis-à-Vis

Billa Burger - Von Menschen Multimedia-Arbeiten

   HIER MEHR ZUR AUSSTELLUNG

 

 

21.Mai bis 9. Juli 2023, Buchen, Kulturforum Vis-à-Vis

Driss Ouadahi - PROXIMITÉ  Malerei

Driss Ouadahi ist ein zeitgenössischer algerischer/deutscher Maler. Nach Studium an der Kunsthochschule in Algier 1984 – 1987 setzte er seine Ausbildung an der Kunstakademie Düsseldorf 1988 - 1994 fort, die er als Meisterschüler von Prof. Michael Buthe abschloss. Der Künstler lebt und arbeitet in Düsseldorf.Als reine Erfindung aus Malerei und Zeichnung Driss Ouadahis Gemälde vereinen sich kritische Hinterfragungen des heutigen Städtebaus mit utopischen Visionen von Architektur.

Komponiert nach den Gesetzen der Zentralperspektive, liegt eine gleichermaßen lapidare wie komplexe urbane Siedlung aus Hochhausbauten vor. Der Künstler nimmt in seiner Arbeit Bezug auf aktuelle politische, kulturelle und religiöse Konflikte in ihrer globalen Dimension.

Er selbst sagt zu seiner Arbeit: „Die malerischen Verdichtungen in meinem Werk stehen in einem engen Bezug zur narrativen Dichte („Densité“) der Banlieues großer Metropolen, hervorgerufen durch ihre Strukturen und die verschiedenen Kultur- und Erinnerungsschichten.“

 

 

30. Juli bis 22. Oktober 2023, Buchen, Kulturforum Vis-à-Vis

ZEITLÄUFTE   Mitgliederausstellung des Kunstvereins

Mit Arbeiten von Wilfried Georg Barber, Hildegard Becker, Lara Brauch, Thomas Breuer,Michael Buchfelner, Christine Doege, Sofia Greff, Johann Haupert, Marie-Luise Schwind, Birgit Sommer, Ulrike Thiele, Bernd Vonau und Werner Zeh

Im Lauf der Zeiten... heute, gestern, morgen.

Anlässlich des Stadtjubiläums 50/1250 Jahre Buchen ist das Thema dieser Ausstellung, sich mit Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu befassen. Ansichtssachen abzubilden zu Zeit, persönlicher oder kollektiver, regionaler, familiärer, individueller, globaler Zeit.

 

 

MOSBACH

 

30. März bis 13. Juni 2023, Mosbach, Landratsamt

Verschiedenes

Ausstellung des Neckar-Odenwald-Kreises in Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Neckar-Odenwald

Ausstellende Künstlerinnen und Künstler

Wilfried Georg Barber, Hildegard Becker, Hildgund Beichert, Heidrun Breiding, Michael Buchfelner, Christine Doege, Ulrike Ernst, Anatolij Grischko, Bettina Hoffmann, Klaus Maschanka,Sigrid Pfisterer, Nanno Semma, Birgit Sommer, Bernhard Stüber, Ulrike Thiele, Elke Vater, Werner Zeh, Annette Zöller

 

 

16. April bis 28. Mai 2023, Mosbach, Altes Schlachthaus

Yvonne Schweidtmann - handsome, Malerei

HIER MEHR ZUR AUSSTELLUNG

 

 

10. Juni 2023, Mosbach, Altes Schlachthaus

StromWandlungSchall 2 Soundperformance und Elektronik  - Mitglieder des ZeM (Zentrum für elektronische Musik), Projektleitung: Thomas Breuer

Bericht von Pia Geimer in der Rhein-Neckar-Zeitung vom 13. Juni 2023

 

 

3. bis 9. Juli 2023, Mosbach, Altes Schlachthaus

Studierende der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Mannheim

In der Woche vom hatten wir im Alten Schlachthaus in Mosbach bereits zum siebten Mal die Fakultät Gestaltung der Hochschule Mannheim zu Gast. Unter der Leitung von Prof. Dr. Martin Kim waren 17 Studierende dabei, eine großangelegte Rauminstallation mit darin präsentierten Zine (kleine, selbstangefertigte Magazine) zu erstellen.

Die Zine entstanden in einem Workshop mit der Seian University of Art and Design Kyoto und der Fakultät für Gestaltung Mannheim. Um sie in einer spannenden räumlichen Umgebung zu präsentieren, haben die Studierenden acht Rauminstallationen konstruiert, die den fast sakralen Raum des Schlachthauses zu einem ganz neuen Raumerlebnis transformierten

Das Bild (Foto: Prof. Martin Kim) zeigt die Installation der Zine während des Workshops im Alten Schlachthaus

 

 

23. Juli bis 10. September 2023, Altes Schlachthaus

Carolina Kreusch -  wenn die wolken nahe sind

Installation / Skulptur

HIER MEHR ZUR AUSSTELLUNG

 

24. September bis 28. Oktober 2023, Altes Schlachthaus

Louis von Adelsheim - patio . Audiovisuelle Installation

HIER MEHR ZUR AUSSTELLUNG

 

 

 

Szene 2024

Kunstaktivitäten und Ausstellungen von Mitgliedern unseres Vereins in und außerhalb unserer Region

 

23. Februar bis 7. Juni 2024 im Landratsamt Mosbach

Michael Buchfelner

WEGSTRECKEN  Malerei und Grafik

 

Ulrike Thiele nimmt an diesen Ausstellungen teil

FORMEN

Gemeinschaftsausstellung mit Emmanuel Boos, Madeleine Dietz, Anna Siebert

16. März 2024 - 26. Mai 2024, Eröffnung: 15. März 2024 um 19 Uhr

PORT25 - Raum für Gegenwartskunst, Mannheim, Hafenstrasse 25-27

www.port25-mannheim.de

 

Klänge sehen – Farben hören

24. Februar – 31. März 2024

Terrode I Babajan I Hachmann-Ruch I Hoshino I

Kagermann I Künkel I Ada Mee I Tausch I Thiele

Forum für Kunst Heidelberg

Heiliggeiststr. 21 / 69117 Heidelberg

Öffnungszeiten: Di-So, 14-18 Uhr

 

 

Wilfried Georg Barber nimmt an dieser Ausstellung teil

DRUCKFRISCH

6. April - 12. Mai 2024

Forum für Kunst Heidelberg

Heiliggeiststr. 21 / 69117 Heidelberg

Öffnungszeiten: Di-So, 14-18 Uhr

 

 

 

 

In der Dauerausstellung des Buchener Bezirksmuseums „Fernand Semma – Die Stille ist der Unruhe Herr“ befinden sich seit 2013 Werke aus dem Nachlass des Buchener Künstlers. In diesem Jahre wäre Fernand Semma 80 Jahre geworden. Mit einer Extraveranstaltung soll daran erinnert werden.

INFORMATION HIERZU

 

Vernissagen

Unsere Vernissagen in Mosbach und Buchen finden – falls hier nicht anders angegeben – sonntags um 11 Uhr statt.  Sie sind herzlich eingeladen!

 

Führungen

Sie können mit uns Gruppenführungen durch unsere Ausstellungen vereinbaren! 

Sprechen Sie uns an  info@kunstverein-neckar-odenwald.de

 

Ausstellungs- und Veranstaltungsbetreuung

Hildegard Becker,Thomas Breuer, Sofia Greff, Harald Kielmann, Ulrike Thiele

 

Ausstellungen der früheren Jahre siehe Sitemap

 

 

Idee und Praxis der Kunstvereine wurde in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes der Deutschen UNESCO-Kommission aufgenommen

Kunstvereine wurde mit der Entscheidung der Kultusministerkonferenz am 19.März 2021 in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes der Deutschen UNESCO-Kommission aufgenommen. Als Immaterielles Kulturerbe werden lebendige kulturelle Ausdrucksformen bezeichnet. Sie sollen von den jeweiligen Gemeinschaften mit Untersttzung der Staaten und der UNESCO erhalten werden. Das Bundesweite Verzeichnis ist eine Bestandsaufnahme der kulturellen Traditionen und Ausdrucksformen in Deutschland.

LESEN SIE HIER MEHR - PDF der ADKV (Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine)

 

CORONA - MOMENTAUFNAHMEN… HIER KLICKEN

Ein WEB-PROJEKT des Kunstverein Neckar-Odenwald

LINK ZUM WEBPROJEKT MOMENTAUFNAHMEN HIER KLICKEN

 

 Unsere Ausstellungsräume

Altes Schlachthaus Mosbach hier mehr

Kulturforum Vis-à-Vis Buchen hier mehr

 

 

INFORMATIONEN zu Öffnungszeiten und Adressen

unserer Ausstellungsräume finden Sie auch auf unserer Ausstellungsseite  

HIER KLICKEN